Klasse 9-10

ausgewählte Lernziele Klasse 9 – 10

trennerDIE WELLE
D 2008 | Regie: Dennis Gansel | 107 min | FSK: 12

Von Anfang an machen die Oberstufenschüler in der Projektwoche zum Thema Autokratie deutlich, dass sie keine Lust darauf haben, schon wieder über den Nationalsozialismus zu sprechen. Eine Diktatur wäre heute in Deutschland ohnehin nicht mehr möglich. Rainer Wenger, ihr ebenso beliebter wie unangepasster Lehrer, ist sprachlos und stellt sein geplantes Kursprogramm um. Anstatt wie sonst auf Augenhöhe zu unterrichten, führt er strenge Verhaltensregeln ein. Doch zu seiner Überraschung stößt dies nicht auf Ablehnung und die meisten Schüler machen bereitwillig mit. Auf die Regeln folgen an den nächsten Tagen eine Uniform, der Gruppenname „Die Welle“ und ein Erkennungszeichen. Doch zugleich nutzen die Schüler ihr neues Zusammengehörigkeitsgefühl auch, um andere unter Druck zu setzten. Und auch Wenger droht seine Rolle als charismatisches Idol zu entgleiten.

UNTERRICHTSFÄCHER: Deutsch, Geschichte, Gemeinschaftskunde, Religion, Ethik
THEMEN: Demokratie, Erziehung/Bildung, Extremismus, (Deutsche) Geschichte, Gesellschaft, Individuum (und Gesellschaft), Macht, Manipulation, Schule, Totalitarismus, Werte

Quelle: Vision Kino

 

trennerKRIEGERIN
D 2011 | Regie: David Wnendt | 105 min | FSK: 12

Die 20-jährige Marisa aus einer ostdeutschen Kleinstadt rennt wie eine Rasierklinge durchs Leben. Wenn ihr jemand dumm kommt, schlägt sie zu, selbst wenn das die eigenen Leute aus der Jugendclique sind, die sich der rechtsextremen Szene zugehörig fühlen. Der Respekt, den sich Marisa dadurch verschafft hat, wird allerdings durch Svenja bedroht. Die ist erst 15, stammt aus gutbürgerlichem Haus und ist von der Neonaziszene fasziniert. Ihren Hass auf die „Gesellschaft“, die auch ihren Freund hinter Gitter gebracht hat, lässt Marisa vor allem an Ausländern aus. Als sie Jamil und Rasul, zwei junge Asylbewerber auf dem Moped nach einem Streit absichtlich mit dem Auto rammt, löst sie eine Kette von Ereignissen aus, die ihr Weltbild ins Wanken geraten lassen und von ihr einen hohen Preis fordern.

UNTERRICHTSFÄCHER: Sozialkunde, Deutsch, Politik, Geschichte, Musik, Gemeinschaftskunde
THEMEN: Rechtsextremismus, Gewalt, Ausländer, Jugend, Menschenrechte/würde, Migration, Neonazis, Rassismus, Rollenbilder, Toleranz, Zivilcourage

Quelle: Vision Kino

trennerDAS LEBEN DER ANDEREN
D 2005 | Regie: Florian Henckel von Donnersmarck | 137 min | FSK: 12

Ostberlin 1985. Der linientreue Stasi-Hauptmann Gerd Wiesler soll den erfolgreichen Dramatiker Georg Dreymann und dessen Freundin, die Schauspielerin Christa-Maria Sieland, bespitzeln. Denn diese hat sich um der Karriere willen mit dem Kulturminister Bruno Hempf eingelassen, der seine Geliebte vollständig überwachen und kontrollieren möchte. Im Verlaufe seiner obsessiven Aufklärungsarbeit lässt Wiesler sich zunehmend von der Welt des Künstlers faszinieren und entfernt sich dabei von seiner ursprünglichen Mission:Er wird zum stillen Komplizen Dreymanns, der sich seinerseits zum Dissidenten entwickelt…

UNTERRICHTSFÄCHER Geschichte, Gemeinschaftskunde, Religion, Ethik, Kunst, Deutsch, Medienerziehung
THEMEN: DDR-Geschichte, Stasi, Sozialismus und Totalitarismus, Künstlertum, Kunst und Politik, Individuum und Gesellschaft, Anpassung, innere Emigration und Widerstand,Gewissenskonflikt

Quelle: Vision Kino
 Autor: Stefan Stiletto

 

 

trenner

Neuland
CH 2013│Regie: Anna Thommen│93 min│ FSK: 12

Zu Beginn des Schuljahres haben alle Schüler/innen eine lange weite Reise hinter sich: Es handelte sich dabei nicht um Ferientrips. In den Integrationsklassen werden junge Migrant/innen zwischen 16 und 20 Jahren darauf vorbereitet, sich in der Schweiz eine Zukunft aufzubauen und die Sprache und die Kultur kennenzulernen. Am Anfang haben Ehsanullah aus Afghanistan, Nazlije aus Serbien und Ermias aus Eritrea kaum etwas gemeinsam. Anna Thommens Dokumentarfilm begleitet die Klasse über einen Zeitraum von zwei Jahren, vom ersten Tag bis zur Zeugnisausgabe. So wird nachvollziehbar, wie schwer es ist, in der neuen Heimat wirklich anzukommen. Traumatische Erlebnisse und Sorgen um Angehörige haben Spuren auf den jungen Gesichtern hinterlassen, der ungeklärte Aufenthaltsstatus erschwert die Integration. Doch Lehrer Christian Zingg wird nicht müde, sich für seine Schützlinge einzusetzen. Er ermuntert sie, an ihre Träume zu glauben.

UNTERRICHTSFÄCHER Geschichte, Gemeinschaftskunde, Philosophie, Ethik, Religion, Geografie
THEMEN: Gesellschaft, Migration, Integration, Fremdheit, Heimat, Schule

Quelle: www.kinofenster.de
Autorin: Luc-Carolin Ziemann

 

trenner

Willkommen auf Deutsch
D 2014│Regie: Carsten Rau, Hauke Wendler│89 min│ FSK: 0

Wie reagieren Menschen, wenn das abstrakte Thema Flucht und Migration plötzlich vor der eigenen Haustür konkret wird? Der DokumentarfilmWillkommen auf Deutsch beobachtet zwei kleine Gemeinden in Niedersachsen, in denen Flüchtlinge untergebracht werden sollen. Das Publikum erlebt mit, wie sich Bürgerinitiativen gründen, die gegen die Unterkünfte protestieren, weil die Flüchtlinge angeblich die Ruhe und Sicherheit im Dorf gefährden. Sie lernen aber auch Menschen kennen, die sich ohne Wenn und Aber für die Asylbewerber/innen einsetzen. Dennoch wird deutlich, dass es noch dauern wird, bis die vielzitierte „Willkommenskultur“ in Deutschland Wirklichkeit wird.

UNTERRICHTSFÄCHER:  Gemeinschaftskunde, Ethik, Religion, Geschichte, Philosophie
THEMEN: Migration, Flüchtlinge, Vorurteile, Integration, fremde Kulturen

Quelle: www.kinofenster.de
Autorin: Luc-Carolin Ziemann

 

trenner

Unterm Sternenhimmel
F/ SG 2013│Regie: Dyana Gaye│85 min│ FSK: 6

In drei parallel geführten Handlungssträngen erzählt UNTERM STERNENHIMMEL die Geschichte einer senegalesischen Familie in der Diaspora und auf drei Kontinenten. Sophie zieht es aus Dakar nach Italien, um ihrem Mann Abdoulaye nach Turin zu folgen. Dieser ist mit Hilfe von Schleusern schon auf der Flucht nach New York. Dort lebt auch Sophies Tante, die wiederum mit ihrem Sohn Thierno in Dakar auf Heimaturlaub ist. Für Sophies Tante ist es eine Rückkehr seit langer Zeit, für Thierno der erste Besuch im Senegal überhaupt. UNTERM STERNENHIMMEL zeigt multikulturelle Identitäten innerhalb einzelner Familien und als vorherrschende Realität in den Metropolen der Welt. Der Film zeigt den Versuch im neuen Land anzukommen, Schattenseiten wie Rassismus und Ausbeutung, die Begegnung mit Familienwurzeln in einem fremden Land, Entfremdungen und Bereicherungen innerhalb von Familien. Der Film zeichnet sich durch die Leichtigkeit seiner Erzählweise aus, ohne die Realität naiv zu beschönigen.

UNTERRICHTSFÄCHER:  Gemeinschaftskunde, Ethik, Politik, Deutsch, Italienisch
THEMEN: Migration, Flüchtlinge,Rassismus, Diskriminierung, Armut, Menschenwürde

Quelle: Vision Kino

 

trennerAM ENDE KOMMEN TOURISTEN
D 2007│Regie: Robert Thalheim│85 min│ FSK: 0

Oswiecim war nur zweite Wahl. Eigentlich wollte der Kriegsdienstverweigerer Sven seinen Ersatzdienst in Amsterdam ableisten, in einer flirrenden Jugendmetropole, nicht in der polnischen Provinz. Schon gar nicht war er vorbereitet auf die Konfrontation mit der Vergangenheit, die ihm hier bevorsteht: Oswiecim ist der polnische Name für Auschwitz. In der Jugendbegegnungsstätte, im Schatten des einstigen Konzentrationslagers, soll er seinen Dienst absolvieren, sich um den ehemaligen Häftling Krzeminski kümmern, Schulklassen betreuen – und bei all dem bloß nichts falsch machen. Ein deutscher Zivi in Auschwitz trägt schließlich geschichtliche Verantwortung, das macht ihm sein Vorgesetzter unmissverständlich klar. Sven macht alles falsch. Wehrt sich gegen den Kommandoton von Krzeminski, dem Holocaust-Überlebenden. Äußert Kritik an den seltsamen Auswüchsen des hiesigen Gedenktourismus, missbilligt die allgegenwärtigen Betroffenheitsfloskeln. Engagiert sich zuerst zu wenig, dann zu viel.

UNTERRICHTSFÄCHER:  Deutsch, Politik, Geschichte, Religion, Ethik
THEMEN: Identität, Gesellschaft, (Deutsche) Geschichte, Jugend/Jugendliche/Jugendkultur, Krieg/Kriegsfolgen, Coming-of-Age, Holocaust, Vorurteile, Konzentrationslager, Europa, Generationen/-konflikt

Quelle: www.kinofenster.de
Autor: Philipp Bühler

 

trennerDIE FRAU DES ZOODIREKTORS
GB/US 2017│Regie: Niki Caro│128 min│ FSK: 12

Polen in den 30er Jahren: Dr. Jan Żabiński (Johan Heldenbergh) ist Direktor des bekannten Warschauer Zoos und kümmert sich gemeinsam mit seiner Frau Antonia Żabińska (Jessica Chastain) mit voller Hingabe um die Tiere. Ihre Zuneigung geht sogar soweit, dass sie zusätzlich in ihrem Anwesen Tiere beherbergen.
Als Polen am 1. September 1939 von den Nazis angegriffen wird, wird auch ihr Zoo von Bomben getroffen. Jan und Antonia geben ihr Bestes, um möglichst viele Tiere vor dem Tod zu bewahren. Bald stellt sich heraus, dass nicht nur ihre Tiere auf Hilfe angewiesen sind, sondern sie auch flüchtenden Juden bei sich aufnehmen können, um sie vor den Nazis zu verstecken.

UNTERRICHTSFÄCHER:  Gemeinschaftskunde, Ethik, Geschichte, Deutsch
THEMEN: Migration, Flüchtlinge, Rassismus, Diskriminierung, Nationalsozialismus, Holocaust

Quelle: www.kinocheck.de

 

trenner

zurück